Seit über 18 Jahren KOMFORTABLE Tauchsafaris zu den besten Atollen auf den Malediven unter deutscher Leitung MIT INDIVIDUELLEM INTERNATIONALEM FLAIR.

TOUREN IN 2022 (12 TAGE 11 NÄCHTE) MALE ATOLL-VAAVU ATOLL-ARI ATOLL 2-3 TAUCHGÄNGE AM TAG

 

TOUREN IN 2023 (8 TAGE 7 NÄCHTE) MALE ATOLL-VAAVU ATOLL-ARI ATOLL 2-3 TAUCHGÄNGE AM TAG. ANSCHLUSSTOUREN SIND MÖGLICH

VORWORT

Das Schiff fährt hauptsächlich sogenannte Kanäle und Thilas mit meist mittlerer und starker Strömung an, um Grossfischsichtungen zu ermöglichen. Diese Tauchgebiete bedürfen einiges an Taucherfahrung und sind für Tauchanfänger nicht geeignet. Wichtig ist eine gewisse Erfahrung im Umgang mit Strömungen, Waschmaschinen, Abwärtsströmungen und Aufwärtsströmungen sowie Erfahrung in der Handhabung eines Strömungshakens und die korrekte Handhabung einer Signalboje. Es ist ein Guide an Bord der die Richtung weist, getaucht und auch aufgetaucht wird im selbstverantwortlichen Buddyteam.


YACHT CHARAKTER

Das Schiff ist seit 18 Jahren ein komfortables Tauchsafari Schiff mit individuellem Charme. Auf der großen alten und gepflegten Yacht finden maximal 18 Gäste Platz. Jede geplante Ausfahrt ist mit auch nur einem Gast bestätigt. Das bietet eine sehr große Planungssicherheit für Ihren Urlaub. Bewusst kategorieren wir uns nicht als Luxusschiff. Wir bieten viel Komfort auf einem schönen, massiven alten Schiff wo es schon auch mal Kanten und Ecken gibt die knarzen und nicht mehr so makellos sind wie vor 18 Jahren. Das Schiff ist im Vergleich zu anderen Safarischiffen langsam und fährt mit zwischen 5-7 Knoten anstatt 12-15 Knoten. Wer es gemütlich will, ist hier goldrichtig.


BESATZUNGS CHARAKTER

Ein Grossteil der Crew arbeitet schon seit vielen Jahren auf dem Schiff und kennt sein Handwerk. Wir haben praktisch keinen Crewwechsel. Die neuen jungen Mitarbeiter wurden von der alten Crew herzlich aufgenommen und somit auch verantwortlich zu Ihrer Aufgabe ausgebildet. Unsere Guides sind eher älteren Kalibers 45 aufwärts und seit langem im Geschäft. Somit verstehen diese eben auch mit den unterschiedlichsten Taucherfahrungen und Charaktären professionell umzugehen.



WAS GIBT ES ZU SEHEN

Bei den Touren haben Taucher die Chance, schöne Riffe mit einer gesunden Hartkorallenvielfalt oder auch Weichkorallenvielfalt, Mantas, Walhaie, Riff-Haie, Stachelrochen, Geigenrochen, grosse Hammerhaie, grosse Tigerhaie, Spinnersharks und verschiedenste Kleintiere zu sehen und unvergessliche Tauchgänge zu erleben. Es ist wichtig zu wissen dass wir natürlich wann immer möglich die angepriessenen Tauchgründe und Atolle anfahren. Es kann allerdings sein dass wir die geplante Tour aus Wettertechinischen Gründen nicht fahren können und Alternativen nutzen müssen. Die Entscheidung liegt allein beim Kapitän. Wir selbst tauchen gerne an guten Plätzen, also ändern wir die Tour wirklich nur wenn wir müssen.



DAS GERÄUMIGE SCHIFF

Das Schiff ist 34 Meter lang und 10 Meter breit. Mit 10 Meter Breite ist das Schiff ein sicheres und auch ruhiges Schiff. Es gibt insgesamt 4 Stockwerke wobei das Schiff zur Sicherheit breiter als höher gebaut ist. Da die Crew allesamt sehr erfahren  ist gehen wir niemals ein Risiko ein. Weder auf der Fahrt noch unter Wasser. Auch wenn das Schiff sehr massiv gebaut ist und ein sehr sicheres Schiff ist kann es speziell in der Regenzeit dazu kommen dass das Ari Atoll und das Vavuu Atoll nicht angefahren werden können. (Auch wenn andere Schiffe die Atolle anfahren)





DIE GROSSEN KABINEN

Das Oberdeck verfügt über zwei sehr schöne, exclusive Grosskabinen mit eigener sehr grosser Terrasse. Auf dem Unterdeck gibt es 7 weitere großräumige Standard-Kabinen mit eigenem Badezimmer, individuell regulierbarer neuer Klimaanlage und einem zusätzlichen Ventilator.



SALON & CO.

Im moderat (25 C) klimatisierten Salon werden täglich drei frische internationale Mahlzeiten serviert. Die Küchencrew arbeitet seit sehr vielen Jahren an Bord  und zaubert mit frischen Produkten westliche, Thailändische, sowie auch Maledivische Spezialitäten.

 

Trinkwasser, Schwarztee und löslicher Kaffee sind im Preis inkludiert. Weine, Cocktails, Longdrinks, Bier, Kapsel Kaffee sowie Softdrinks und leckere Fruchtshakes sind zu moderaten Preisen von 7 Uhr bis 22 Uhr an der Bar im Salon erhältlich. Alkohol natürlich nur nach dem letzten Tauchgang.

 

Der überdachte Outdoor-Salon auf dem Oberdeck bietet Schatten und ist ideal, um sich zwischen den Tauchgängen oder am Abend zu entspannen. Ein großes Sonnendeck, das teilweise überdacht ist, lädt mit Sonnenliegen und großzügigen weiteren Liegeflächen zum Sonnen ein.



DAS TAUCHEN

Während den unterschiedlichen Touren werden 2-3 Tauchgänge pro Tag, sowie ein Nachttauchgang während der gesamten Tour angeboten die in den 2- 3 Tauchgängen inkludiert sind.

 

Alle Tauchgänge werden von dem zugehörigen geräumigen Begleitschiff der VARA gemacht. Es bietet ausreichend Platz zur Aufbewahrung des Equipments und zum Anlegen der Ausrüstung.

Wir füllen die Tanks an Bord des Safarischiffs und haben keine Möglichkeit lange Schläuche vom Kompressor zur AMBA zu legen weil wir zwischen den Tauchgängen unterwegs sind.

 

Das heist für die Gäste, nach jeden Tauchgang das Equipment selbst abbauen und vor dem Tauchgang wieder neu aufbauen. Jeder Gast hat immer zwei Tanks und kann somit sehr schnell und einfach umsatteln.

 

Eine Toilette sowie eine Frischwasserdusche ist selbstverständlich vorhanden.

 

Nitrox ist vorgeschrieben und alle Gäste müssen für eine Tauchtiefe von 30 Metern zertifiziert sein. Eine Mindestanzahl von 100 Freiwassertauchgängen wird erwartet. Die Touren die gefahren werden bestehen hauptsächlich aus Strömungstauchgängen und jeder Tauchplatz hat eine Durchschnittstiefe von 25-30 Meter. Sollten Sie zu Beginn der Safari nicht für Nitrox zertifiziert sein, können Sie die Kurse an Bord der SAFARI PARADIVE bei einem erfahrenen deutschen Tauchlehrer machen.

 

Aus Sicherheitsgründen bieten wir keine Luftfüllungen und wir sind sehr strikt bei der Tauchsicherheit und beim Tauchequipment.

 

Vor jedem Tauchgang gibt es ein informatives aber kurzes Briefing auf Englisch, das die Taucher bestens für den Tauchgang vorbereitet. Ein deutscher Mitarbeiter ist immer an Bord und übersetzt die Briefings natürlich gerne auf Wunsch.

 

Getaucht wird im Buddy Team. Das heist dass ein jeder Taucher für sich und den Buddy verantwortlich ist. Diese Information ist sehr wichtig damit sich die Taucher im Vorfeld darauf einstellen können dass ein Guide dabei ist, dieser aber weder Luft noch Nullzeit abfrägt und auch nicht dafür da ist den Tauchern zu sagen wann es Zeit ist aufzutauchen.

 

Am Anreisetag sowie nach dem ersten Tauchgang am Tag vor der Abreise und am Abreisetag selbst kann nicht getaucht werden.

 

Wir bitten darum daß Zertifizierungsnachweise (gerne auch nur als Foto) beim Überprüfen der Papiere bereit gehalten werden. Ein Logbuch, sowie eine Tauchtauglichkeitsbescheinigung wird nicht überprüft.

 

Jeder Tauchgast muss neben dem üblichen Tauchequipment ein Schneidewerkzeug, Boje mit Spule, Taucherlampe, Signalpfeife sowie einen Tauchcomputer und (pro Taucher) bei jedem Tauchgang mit sich führen. Wir akzeptieren keine Ausnahmen und erwarten dass sich jeder Taucher an die vorgegebenen Sicherheits Regeln hält.

 

Stets neues erstklassiges Scubapro Leihequipment ist an Bord vorhanden. Taucher, die ihren eigenen Tauchcomputer mit sich führen, bitten wir darum einen Batteriewechsel vor der Tour zu machen. Ein regelmäßiger Service des Equipments wird vorausgesetzt. Ersatzequipment und Werkzeug ist in begrenzter Menge vorhanden.

 

Einen Tag nach Anreise wird gleich in der Früh als erstes einer von zwei Check-Tauchgängen gemacht. Der erste ist zum eingewöhnen und dafür das sich die Taucher vernünftig mit Blei ausstatten können. Beim zweiten Tauchgang wollen wir sicherstellen, dass die Taucher in der Lage sind die Boje aus einer Tiefe von fünf Metern zu nutzen und ihre Tauchcomputer richtig einstellen und benutzen können. Es werden an diesem Tag nur 2 Tauchgänge gemacht

 

15 Liter Tauchflaschen sind in begrenzter Menge vorhanden. Hier gilt das Prinzip:"Wer zuerst kommt malt zuerst!" 15 Liter Tauchflaschen können ausschliesslich beim Check in vorbestellt werden. Sobald Sie den online Check in abgeschlossen haben erhalten sie auch gleich eine Zusage oder Absage zum Tank.



COVID 19 & PCR TESTS UND AKTUELLE EINREISEBESTIMMUNGEN.

Da sich die Pandemie anscheinend dem Ende neigt erreichen uns täglich neue Änderungen und neue Bestimmungen. Da wir dieser Vielzahl an Änderungen nicht immer rechtzeitig folgen können bitten wir unsere Gäste die notwendigen Informationen mit ausreichend Vorzeit vom Tauchreiseveranstalter zu erfragen.

 

Ein Boarding der Yacht ist nur für vollständig Geimpfte und Genesene möglich. Wir bitten darum den Impfnachweis NICHT im Vorfeld per E-Mail zu schicken, sondern beim Check-in am Schalter 14 in Male am Flughafen in digitaler Form oder ausgedruckt vorzuzeigen. Wer diesen Nachweis beim Check-In nicht vorweisen kann darf das Schiff nicht betreten. Wir bitten um Verständnis.



CHECK IN - CHECK OUT

Die Gäste werden um 14:00 Uhr und um 15:30 Uhr am Schalter 14 des Flughafens von der Crew abgeholt. Während der Überfahrt zum Safarischiff wird auch gleich das Tauchequipment ausgepackt und aufgebaut.

 

Zum Check out werden die Gäste darum gebeten das Schiff um 7 Uhr Früh zu verlassen. Der Transfer zum Flughafen mit dem Tauchdhoni startet um 06:55 Uhr früh. Einen Late Check out bieten wir nicht an.



TECHNISCHES

Baujahr: 2004

Länge: 34 Meter

Breite: 10 Meter

Motoren: Volvo Penta Marine, Yanmar Marine

Generatoren: 2 Fischer Panda 40 KW, 1 Kohler 80 KW

Kompressoren: 2 Bauer Kompressoren,1 Membrane für Nitrox

Tauchflaschen: 12 Liter Alu, 15 Liter Alu, DIN Ventile mit oder ohne Inlet

 

Navigation: Kompass, Funk, GPS, Tiefenmesser, 2 Kapitäne. Mit ein bisschen Glück kommen wir an;)



BORDSPRACHE & NATIONALITÄTEN

An Bord der SAFARI PARADIVE werden viele Sprachen gesprochen. Englisch und Deutsch sind allerdings die Hauptsprachen.

 

Die Gäste kommen hauptsächlich aus dem deutschsprachigen Raum. Selbstverständlich heissen wir auch jede andere Nationalität herzlich willkommen. Briefings werden immer in Englisch gehalten, aber gerne ins Deutsche übersetzt.



EXTRA KOSTEN

Bitte werfen Sie einen Blick auf die Preisliste auf unserer Website Erfahrungsgemäss nehmen Gäste 500 Euro in Bar Euro oder US Dollar mit an Bord (Bitte keine kleinen Dollar oder Euro Banknoten, ebenfalls dürfen die Banknoten keine Knicke, Risse oder Verschmutzungen aufweisen. Am besten sind neue Geldscheine direkt von Ihrer Hausbank). Kreditkarten oder Banktransfers werden nicht akzeptiert. Über ein Trinkgeld freut sich die Crew, dieses liegt erfahrungsgemäss bei 100 Euro für kurze Trips von 8 Tagen und 150 Euro bei langen Trips pro Taucher.



VERSICHERUNG

Wir bitten Sie sicher zu stellen, dass eine gültige Tauchunfall sowie Evakuierungsversicherung vorhanden ist. Eine reguläre Auslandskrankenversicherung oder heimische Krankenversicherung deckt meist Tauchsportbezogene Unfälle nicht ab. In Zeiten der Pandemie ist es auch ratsam eine Covid Versicherung und Quarantäneversicherung oder dergleichen abzuschliessen.



LGBT MALEDIVEN

An Bord der Amba gibt es keine Vorurteile. Jederman, egal welcher Herkunft, Religion oder sexuellen Präferenz ist herzlich Willkommen an Bord und kann sich frei, sicher und von Herzen Willkommen fühlen. LGBT Paare und natürlich auch Singles sollen und können sich absolut frei und sicher fühlen. Falls sich jemand der anderen Gäste daran stört (was im Zweifel zu einer Verbannung von Bord der beschwerenden Gäste führen kann bzw wird) haben wir dafür ein kleines Beiboot oder ein Kühlhaus zum Verweilen bis ein Licht aufgeht ;) Die Crew ist modern, neutral und es ist nicht das erste Mal dass die Crew mit Gay Gästen ihre Zeit an Bord verbringt.



KLEIDUNG AN BORD

T-Shirts und kurze Hosen oder Röcke sind völlig ausreichend. Es kann unter Umständen auch mal regnen, somit empfehlen wir, eine dünne Jacke mitzunehmen. Unsere Crew ist sehr modern und den Umgang mit Touristen seit vielen Jahren gewohnt. Es muss also nicht darauf geachtet werden dass Hosen lange genug sind oder die Schultern bedeckt. Bikini und Badeshorts sind absolut ok.

Es gibt keine Kleiderregel an Bord. Es ist allerdings erwünscht, dass zu Essenszeiten eine kurze Hose und Oberbekleidung getragen wird.



GEOGRAFIE MALEDIVEN

1.190 Koralleninseln, die ein Archipel von 26 größeren Atollen bilden mit einer Ausdehnung von 820 Kilometern in Nord-Südrichtung und 120 Kilometern in Ost-Westrichtung. 202 dieser Inseln sind bewohnt und über 100 sind mittlerweile exklusive Resort Inseln.



KLIMA MALEDIVEN

Im Allgemeinen warm und feucht. Die Sonne scheint während des ganzen Jahres und die Durchschnittstemperaturen liegen zwischen 29°C und 32°C. Wassertemperatur zwischen 27° und 29°. In den Monaten May, Juni, Juli, August und teilweise September ist Regenzeit. Das heist es ist schwül, viel Regen, manchmal hohe Wellen, tropische Stürme, wenig Strömung, bedingte Sichtweiten und doch eine Zeit in der es sich lohnt auf die Malediven zu reisen da deutlich weniger los ist, die Tauchplätze nahezu leer sind und sich der ein oder andere Fisch gerne mal blicken lässt der sonst nicht erscheint. Gästen muss aber bewusst sein dass wir es eventuell nicht schaffen die gesamte geplante Tour zu fahren.  In den Monaten September, Oktober, November, Dezember, Januar, Februar und März ist hier die sogenannte Trockenzeit. Wenn man das so nennen kann und dabei nichts als Wasser sieht. Diese Zeit zeichnet sich aus durch flache See, starke Strömungen, viel Grossfisch, Kristallklares Wasser und somit eine Zeit die man auf gar keinen Fall missen sollte. Im Wechsel von der Regenzeit zur Trockenzeit werden die Atolle gründlich durchgewaschen. Das führt dazu dass die Sichtweiten tageweise sehr schlecht werden können. Das passiert meistens im November/Dezember.



ALKOHOL & CO. MALEDIVEN

Es ist strikt verboten Alkohol auf die Malediven einzuführen und wird mit hohen Geldstrafen bestraft. Bei uns an Bord darf mitgebrachter Alkohol auch nicht verzehrt werden. Ebenso Schweinefleisch. Da wir an Bord  eine Alkohollizenz haben, bieten wir eine Vielzahl an erlesenen Weinen, Schnäpsen, Cocktails, Softdrinks etc. an. Unsere maledivische und Bangladeschi Crew unterliegt einem sehr strengen Alkoholverbot. Wir bitten darum, die Crew auch nicht auf ein Bier einzuladen.



ZIGARETTEN & CO. MALEDIVEN

An Bord darf ausschliesslich in der offenen Hecklounge geraucht werden. Erfahrungsgemäss sind 99% aller Passagiere und Crew Nichtraucher. Es bietet sich also immer mal wieder an das Rauchen sein zu lassen um an Ende auch mehr Luft unter Wasser zu haben. Garantierte Hilfe um das Rauchen einfach aufzuhören finden Sie unter anderem hier.:

 

https://www.allen-carr.de/


MEDIKAMENTE UND MEDIZINISCHE VERSORGUNG

Wir empfehlen für die Mitnahme an persönlichen Medikamenten die Einfuhrbestimmungen des Landes zu überprüfen. Bis dato hatten keine unserer Gäste Probleme hinsichtlich der Einfuhr von Medikamenten.

 

Bitte nehmen Sie dringend eine kleine Hausapotheke inklusive Reise/ Seekrankheitstabletten, Tauchertropfen und antibiotische Ohrentropfen, Breitband-Antibiotika, ACC Tabletten, Lutschpastillen, Magentabletten, Durchfalltabletten, Schmerztabletten, abschwellendes Nasenspray und Antihistamin Tabletten für den Fall der Fälle mit. An Bord dürfen wir gesetzlich nur Notfallsauerstoff und Verbandszeug anbieten.

 

Das Gesundheitswesen auf den Malediven ist gut. Das Tree Top Hospital in Hulhumale entspricht europäischen Standards. Druckkammern befinden sich auf Kuredu, Kuramathi und Bandos.