Allgemeine Informationen:

 

Ankunft am Flughafen Male:

Alle Gäste werden nach Ankunft in Male von unserer Crew am Ausgang vom Flughafen mit einem „Amba-Schild“ erwartet und entweder zur Amba oder zum Inlandsflug begleitet…je nach Route. Sollten sie vor der Amba einen Aufenthalt auf einer Touristeninsel/Gästehaus/Safariboot haben, dann werden Sie von uns nach diesem Aufenthalt am Zielinlandsflughafen empfangen und zur Amba gebracht. Wenn die Tour ab Male geht, dann erhalten Sie von uns einen Treffpunkt und Uhrzeit.

 

Bei der Rückreise von der Amba zum Flughafen Male:

Die Inlandsflüge sind zeitlich so abgestimmt, dass die internationalen Flüge ab Male gut zu erreichen sind. Sie können morgens ca. 7:00 Uhr zurück in Male sein. 

 

Für Gäste die abends ab Male nach Hause fliegen:

Check out von der Amba ist morgens spätestens 8:00 Uhr. Die Gäste können ca. um 10:00 Uhr nach Male fliegen und evtl. die Hauptinsel Male besichtigen oder den Tag am Pool im Airport Hotel verbringen. Je nach Verfügbarkeit besteht die Möglichkeit gegen eine Gebühr von 50,00 Euro pro Person bis Nachmittag an Bord zu bleiben. 

 

Schiff:

Die Amba, seit 16 Jahren das einzige Safarischiff im Norden der Malediven bietet unter deutsch/bayrischer Leitung einen unvergesslichen Tauchurlaub abseits vom Massentourismus. Jedes Jahr während der Sommermonate wird die Amba auf den neuesten Stand gebracht.  Die Amba bietet Ihnen ein großzügiges Platz-angebot sowohl im Innen-, als auch im Außenbereich. Im Oberdeck befinden sich 4 von 10 Kabinen, 6 geräumige Kabinen befinden sich im Unterdeck.

 

Sie möchten keinen anderen Tauchern begegnen, einen Tauchplatz ganz für sich haben? Dann sind Sie bei uns genau richtig. 

Der farbenfrohe Norden bietet unglaublich schöne Tauchplätze, viel Ruhe und unvergessliche Erlebnisse. Es gibt eine sehr große Artenvielfalt, somit kommen sowohl unsere Makro- als auch Großfischliebhaber auf ihre Kosten. Nur die Amba steuert seit 2004 Tauchplätze im Haa Alifu Atoll und Haa Dhaalu Atoll, ganz im Norden der Malediven an, rund 280 km von Male entfernt und in nur 45 Minuten Nonstop (85 Minuten bei evtl. Zwischenstop) mit dem Propellerflugzeug zu erreichen. Das Schiff kreuzt überwiegend im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll, bietet jedoch auch regelmäßig Sondertouren ins Baa und Raa Atoll an. Dort befindet sich der beliebte Manta und Walhaispot „Hanifaru“. Außerdem finden Sondertouren ins Raa Atoll sowie einige "Classic Route - Central Atolls" Touren ab Male statt, wo kein Inlandsflug erforderlich ist. Entlegene Riffe mit Mantas und Riffhaien, aber auch Stachelrochen, Gitarrenrochen, Leopardenhaie und eine Vielzahl an sonst eher für Indonesien typische „Critters“ laden zu unvergesslichen Tauchgängen ein. Vor allem die Unterwasserfotographen schätzen die großen, farbenfrohen Felder von Weichkorallen im Norden der Malediven sehr.

 

Zusätzliche Aktivitäten:

- Strand BBQ (je nach Wetterlage und Route)

- Besuch einer Einheimischeninsel (je nach Wetterlage und 

        Route)

- Schnorcheln

- SUP – Stand Up Paddle board

 

Ausstattung und Kabinen:

Bis zu 20 Gäste finden an Bord Platz. Die Unterbringung erfolgt in 6 Standardkabinen im Unterdeck sowie 2 Standardkabinen und 2 Luxuskabinen auf dem Oberdeck mit fantastischem Ausblick auf den Indischen Ozean. Die Luxuskabinen sind größer und verfügen zusätzlich über eine private Sonnen/Schatten-Terrasse. Alle Kabinen sind ausgestattet mit Doppel- und/oder Einzelbetten, individuell regulierbarer Klimaanlage, Ventilator und eigenem Bad mit Waschbecken, Dusche und WC. Handtücher sind im Badezimmer ausreichend vorhanden, Badetücher für das Sonnendeck und täglich frische Handtücher für das Tauchdhoni werden zur Verfügung gestellt.

Das großzügig gestaltete Sonnendeck, teils auch überdacht, lädt mit Liegenstühlen und einer großen Liegefläche zum Relaxen ein. Auf dem Schattendeck, das im Lounge-Stil gestaltet wurde, lässt es sich nach dem Tauchen richtig gut entspannen.

Im Salon wird mehrmals täglich das Essen serviert oder es wird sich an der Bar getroffen. Ebenso finden sich hier eine kleine Bibliothek, Zeitschriften und diverse Spiele. WiFi steht an Bord gegen Gebühr zur Verfügung. Tauchlampen etc. können im Salon bequem aufgeladen werden. Das Schiff verfügt über 24 Stunden Strom mit 230 Volt und deutschen Steckdosen.

 

Verpflegung:

Die Vollpension beinhaltet Frühstück, Mittagessen, Nachmittags-snack und Abendessen sowie Trinkwasser, Kaffee und Tee. Unsere Gäste loben vor allem die gute Qualität und Abwechslung der Speisen, die unser Koch seit mehr als 13 Jahren zubereitet. Softdrinks und alkoholische Getränke sind direkt vor Ort zu bezahlen.

 

 

Routenverlauf:

Es werden je nach Saison verschiedene Routen angeboten, diese werden den Wetter und See- Bedingungen angepasst. Die Amba kreuzt hauptsächlich im Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll. Von Oktober bis November gibt es Touren auch bis ins Baa Atoll, wo sich der bekannte Manta und Walhaispot „Hanifaru“ befindet. Außerdem fahren wir Touren bis ins Raa Atoll, sowie 10 Nächte „Best of North“ Touren. Ab April, wenn die See wieder etwas rauher werden kann sind wir mit der Amba wieder ganz im Norden (Haa Alifu und Haa Dhaalu Atoll) unterwegs … dort sind die Atolle kleiner und geschützter. Die 7-Nächte-Turns gehen von Sonntag bis Sonntag. Neben dem festen Anreisetag ist auf Wunsch auch eine individuelle tägliche Anreise nach Absprache und gegen Aufpreis möglich

 

 

Tauchbetrieb:

Täglich werden 2 - 3 Tauchgänge vom Dhoni aus angeboten sowie nach Möglichkeit ein Nachttauchgang pro Woche (insgesamt auf einer 7 Nächte Tour ca.17 TG). Die Tauchplätze werden mit großer Sorgfalt ausgesucht und ein ausführliches Briefing auf Deutsch und Englisch bereitet die Taucher auf den Tauchgang vor. 

Nitrox ist dringend zu empfehlen. Kurse werden an Bord angeboten.

Am An- und Abreisetag wird nicht getaucht. 

 

WICHTIG: Eine Tauchunfallversicherung ist Pflicht. Diese kann an Bord abgeschlossen werden. Voraussetzung zur Teilnahme am Tauchprogramm sind 30-50 geloggte Freiwassertauchgänge und der letzte Tauchgang sollte nicht länger als 1 Jahr zurückliegen. Mindestalter ist 12 Jahre sowie AOWD oder äquivalent. Jeder Taucher benötigt eine komplette Tauchausrüstung inkl. Tauch-computer und Boje mit mindestens 5 Meter Seil.  

Leihausrüstung ist an Bord vorhanden, muss jedoch bei Buchung angemeldet werden.

 

Gästeregistrierung und Haftungsformular: 

Bitte bringen Sie das Gästeregistrierungs / Haftungsformular der Amba ausgefüllt und unterschrieben mit an Bord.

 

Sicherheit:

CB Set, GPS, Handy, Tiefenmesser, Radar, First Aid, Sauerstoff, Schwimmwesten, Feuerlöscher, Rauchmelder.

 

Technische Daten:

Länge: 33 m

Breite: 10 m

Motor: Volvo, 430 PS

2 Fischer Panda Generatoren, 1 Kohler Generator

2 Bauer Kompressoren á 320 Liter

Nitroxmembran Anlage

Nitrox gegen Gebühr

230 V, deutsche Stecker

Tauchdhoni mit WC

Leihausrüstung vorhanden

Bordsprache: Deutsch, Englisch, Dhivehi und Thai. Ganzjährig              ist ein deutscher Ansprechpartner vor Ort

 

Zahlung vor Ort:

Die Bezahlung an Bord (Green Tax, Getränke, Nitrox, WiFi usw.) ist nur bar in Euro oder USD möglich, Kreditkarten werden nicht akzeptiert.

 

Gesundheit:

Das Indhira Gandhi Memorial Hospital (IGMH) in Male hat einen sehr hohen medizinischen Standard, ebenso das ADK und Tree Top Hospital. Druckkammern befinden sich auf Kuredu, Kuramathi und Bandos. 

An Bord der Amba stehen nur die nötigsten Medikamente für die Notfallversorgung zur Verfügung. Es wird daher dringend empfohlen eine eigene Reiseapotheke mitzubringen mit Mitteln z.B. gegen Magen-, Darmbeschwerden, Ohrentropfen, Seekrankheit, Erkältung und natürlich die eigenen benötigten Medikamente.

Eine Auslandskrankenversicherung wird empfohlen. Eine Tauch-unfallversicherung ist Pflicht und kann an Bord abgeschlossen werden.

 

Klima und Kleidung:

Auf den Malediven herrscht während des ganzen Jahres ein tropisches, feuchtes Klima. Die Durchschnittstemperatur beträgt ganzjährig 28°C. Hin und wieder kommt es zu heftigen Regen-schauern und Wind. Daher sollte eine Jacke ins Gepäck. Ansonsten reicht leichte Kleidung wie Shorts und T-Shirt völlig aus.

 

Wenn Ihr noch Fragen habt, stehen wir Euch natürlich gerne zur Verfügung.